Sind Christen vom Gesetz befreit?

Kategorie(n):

"Ich bin verwirrt. Für mich ist das Alte Testament negativ behaftet. Steht nicht in Galater 3:13, dass das Gesetz ein Fluch ist, von dem Jesus uns befreit hat?" Viele Christen sind darüber verwirrt und meiden es oft ganz, das Alte Testament zu lesen. Manche nehmen sich noch die Psalmen und die Sprüche heraus, aber im Hinterkopf schwebt ihnen vor: Altes Testament = schlecht, Neues Testament = gut. Stimmt das?

In Galater 3:13 steht geschrieben: "Messias hat uns von dem Fluch des Gesetzes losgekauft, indem er für uns ein Fluch wurde; denn es steht geschrieben: 'Verflucht ist jeder, der am Holz hängt.'" Oberflächlich gelesen, könnten wir glauben, dass das Gesetz ein Fluch ist und Jesus uns davon befreit hat. Doch das sagt der Text nicht. Warum würde Gott Mose am Berg Sinai auch einen Fluch überreichen?

Das Gesetz ist kein Fluch

In der ganzen Bibel finden wir keine einzige Stelle, in der vom Gesetz Gottes als von einem Fluch gesprochen wird. Im Gegenteil! Die Torah, also die Lehre, die Unterweisung, das Gesetz Gottes, ist für uns ein Segen. In ihm gibt Gott uns zwei Wege: den Weg des Gehorsams und den Weg des Ungehorsams. Gehorsam bringt Segen, Ungehorsam bringt Fluch. So beginnt gleich der erste Psalm: "Wohl dem, der nicht nach dem Rat der Gottlosen wandelt, noch auf den Weg der Sünder tritt, noch sitzt, wo die Spötter sitzen; sondern seine Lust am Gesetz Gottes hat und Tag und Nacht in seinem  Gesetz forscht." Was für ein Segen folgt jetzt! "Er ist wie ein Baum, an Wasserbächen gepflanzt, der seine Frucht zu seiner Zeit bringt und dessen Blätter nicht verwelken; und alles, was er macht, gerät wohl." (Ps 1:1-3)

Paulus selbst sagt (im Neuen Testament!), dass das Gesetz "heilig" ist (Röm 7:12). Er beschreibt, dass nicht das Gesetz Gottes schlecht ist, sondern die Sünde, die durch das Gesetz ans Licht gebracht wurde. Und öffentlich bekannte er vor dem Hohenpriester und den Ältesten, dass er dem Gott seiner Väter so dient, "daß ich an alles glaube, was im Gesetz und in den Propheten geschrieben steht." (Apg 24:14)

Segen oder Fluch - wir haben die Wahl

Die Torah - einfach ausgedrückt - fasst zusammen, wie wir Segen erleben, wenn wir gehorsam sind - oder Fluch, wenn wir ungehorsam sind. In Deut 27:26 wird ausdrücklich betont, dass jeder unter einem Fluch steht, der nicht alles tut, was im Gesetz geschrieben steht. Ganz analog dazu spricht der Apostel Jakobus - wieder im Neuen Testament! - "Denn wer das ganze Gesetz hält, aber in einem einzigen (Punkt) fehlt, der ist in allen (Punkten) schuldig geworden." (Jak 2:10) Gott nimmt Sünde nicht auf die leichte Schulter. "Die Seele, die sündigt, soll sterben!" (Hes 18:4) Konkret: wenn ich Gott ungehorsam bin, oder vom Herrn abfalle, oder ein Gebot übertrete, obwohl ich gar nichts davon weiß, oder nie mit Gott gelebt habe, bin ich unter einem Fluch und brauche Erlösung. Das ist der Fluch, von dem hier die Rede ist, nicht das Gesetz selbst! Galater 3:13 sagt, dass Jesus, der Messias, alle Flüche als Folge unserer Rebellion, Sünde und unseres Ungehorsams auf sich genommen hat. Das ist wunderbar und herrlich! Jesus hat uns von dem Fluch als Folge unserer Sünden befreit. Aber er hat uns nicht vom Gesetz als Ganzes befreit - und speziell nicht von dem Segen, der in unser Leben kommt, wenn wir gehorsam sind! :-)

Yeshua.at ist ein Dienst zum Aufbau des Leibes Christi (Eph 4:11-16). Wir veröffentlichen Artikel und Videos und veranstalten Vorträge und Seminare. Wir suchen Spender, die uns monatlich finanziell unterstützen!
Gebete und Spenden

Yeshua.at unterstützen
Unsere Bücher

Unser neues Buch!

Bibelquiz / Umfrage
Wem hat Petrus seinen 1. Brief geschrieben? (15)







Suche

116
Artikel
21
Ermutigungen
20
Seminare
15
Videos
© 1996 - 2018 Yeshua.at · QuizTime.live · Ja oder Nein? · Yes or No? · Impressum · Datenschutz · Copyright · Login
י ש ו ע    ה מ ש י ח